SUSPENSION LAB | AGB
238
page-template-default,page,page-id-238,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.9,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

AGB

SUSPENSION LAB
ALLGEMEINE VERKAUFS- und LIEFERBEDINGUNGEN

 

I. Geltungsbereich

(1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (“AGB”) finden für Verkäufe an Verbraucher und Unternehmer (im Folgenden gemeinsam „Vertragspartner“) Anwendung.

(2) “Verbraucher” im Sinne dieser AGB ist ein Verbraucher eine natürliche Person, die bei der Bestellung nicht im Rahmen einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit, sondern zu privaten Zwecken handelt.

(3) “Unternehmer” im Sinne dieser AGB ist ein Unternehmer eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei der Bestellung in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Für die Zwecke dieser AGB gelten als Unternehmer im vorgenannten Sinne auch juristische Personen des öffentlichen Rechts.

(4) Es gilt jeweils die bei Vertragsabschluss aktuelle Fassung unserer AGB, abrufbar auf unserer Homepage. (www.suspensionlab.at).

(5) Diese AGB regeln die Geschäftsbeziehung zwischen Suspension Lab und dem Vertragspartner unter Ausschluss aller sonstigen vom Vertragspartner verwendeten Bestimmungen und ungeachtet aller besonderen oder allgemeinen Bedingungen, die allenfalls auf der Bestellung oder auf anderen Dokumenten des Vertragspartners aufscheinen. Sie sind verbindlich für die gesamte gegenwärtige und zukünftige Rechtsbeziehung zwischen dem Verkäufer und dem Vertragspartner, auch wenn darauf nicht ausdrücklich Bezug genommen wird.

(6) Zur Rechtsbeziehung zwischen Suspension Lab und dem Vertragspartner zählen insbesondere Verträge über Reparaturen, Servicierung und Umbauten an Fahrrädern, Federgabeln und Dämpfern, sowie Verträge über den Verkauf von Fahrrädern und Zubehör, ungeachtet dessen ob es sich um aktuelle oder künftige Geschäftsbeziehungen handelt.

II. Vertragsschluss

(1) Angebote von Suspension Lab sind stets unverbindlich und können ohne Vorankündigung durch Suspension Lab abgeändert werden, sofern sie nicht ausdrücklich in Textform (einschließlich E-Mail) als verbindlich gekennzeichnet sind. Bestellungen des Vertragspartners gelten nur dann als von Suspension Lab angenommen, wenn sie von Suspension Lab ausdrücklich durch eine Auftragsbestätigung bestätigt werden.

(2) Die Bestellung des Vertragspartners stellt ein Angebot an Suspension Lab zum Abschluss eines Kaufvertrags dar. Nach Absenden der Bestellung erhält der Vertragspartner eine Bestätigung über den Eingang der Bestellung bei Suspension Lab. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn Suspension Lab in Textform (einschließlich E-Mail) verbindlich die Annahme der Bestellung erklärt oder die Lieferung ausführt.

III. Widerrufsrecht des Käufers

Der Käufer hat ein gesetzliches Widerrufsrecht. Die folgende Widerrufsbelehrung richtet sich an den Käufer und wird ihm im Rahmen der Abwicklung seiner Bestellung in Textform übermittelt. Für die Ausübung des Widerrufs kann der Käufer das unten wiedergegebene Muster-Widerrufsformular verwenden.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Suspension Lab, Königsklostergasse 2, 1060 Wien; Mail: office@suspensionlab.at) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen:

(1) zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind (z.B.: Dämpfer- und Federgabel Service und Tunings, Custom Laufräder, individuell angefertigte Rahmen und/oder Fahrräder) oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,

(2) zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen (z.B. CDs und DVDs) oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger von Ihnen entsiegelt worden sind.

(3) Generell sind Geschäfte zwischen Suspension Lab und anderen Unternehmen vom Widerrufsrecht nach dem Fernabsatzgesetz ausgenommen.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns (Suspension Lab, Königsklostergasse 2, 1060 Wien) zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

–

    An: Suspension Lab, Königsklostergasse 2, 1060 Wien; Mail: office@suspensionlab.at
–     Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
–     Bestellt am (*)/erhalten am (*)
–     Name des/der Verbraucher(s)
–     Anschrift des/der Verbraucher(s)
–     Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
–     Datum
(*) Unzutreffendes streichen.
Ende des Muster-Widerrufsformulars

IV. Preise und Bezahlung; Eigentumsvorbehalt

(1) Die angegebenen Preise beinhalten die jeweils in Österreich gültige gesetzliche Umsatzsteuer. Vom Käufer zu tragende Versandkosten werden gesondert ausgewiesen.

(2) Zahlungen können grundsätzlich per Bar, Direktüberweisung, Paypal oder Kreditkarte (MasterCard, Visa) erfolgen. Suspension Lab behält sich vor, im Einzelfall bestimmte Zahlarten nicht anzubieten und auf andere Zahlarten zu verweisen.

(3) Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleibt die gelieferte Ware im Eigentum von Suspension Lab. Ungeachtet einer bereits erfolgten Lieferung und des Gefahrübergangs oder anderer Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, bleibt die Ware bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum von Suspension Lab.

(4) Suspension Lab hat das Recht, die Ware zurückzufordern, anderweitig zu veräußern oder sonst wie darüber zu verfügen, solange der Kaufpreis nicht vollständig bezahlt ist. In der Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes liegt nur dann ein Rücktritt vom Vertrag, wenn dieser ausdrücklich erklärt wird.

(5) Solange die Ware nicht vollständig bezahlt ist, hält der Vertragspartner die Ware treuhändig für Suspension Lab. Der Vertragspartners ist verpflichtet, die Kaufsache pfleglich zu behandeln, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist. Solange das Eigentum noch nicht übergegangen ist, hat der Vertragspartner Suspension Lab unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn die gelieferte Ware gepfändet oder sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt ist. Kommt der Vertragspartner diesen Pflichten nicht nach, haftet er für den entstandenen Schaden.

(6) Der Vertragspartner ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im normalen Geschäftsverkehr berechtigt. Die Forderungen des Vertragspartners aus der Weiterveräußerung der Vorbehaltsware tritt der Vertragspartner schon jetzt an Suspension Lab ab und verpflichtet sich, die für die Wirksamkeit dieser Abtretung notwendigen Publizitätserfordernisse zu erfüllen. Diese Abtretung gilt unabhängig davon, ob die Kaufsache ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist.

(7) Sämtliche Rechnungen sind sofort nach Erhalt und ohne Abzug fällig. Bei Überschreiten der vereinbarten Zahlungsfrist verrechnen wir 4% Verzugszinsen per Monat auf die gesamte ausstehende Summe gegenüber Verbrauchern. Gegenüber Unternehmern verrechnen wir bei Zahlungsverzug Verzugszinsen gemäß § 456 UGB zuzüglich. Weiters ist der Vertragspartner zum Ersatz von allfälligen Mahn- und Inkassospesen verpflichtet.

(8) Der Vertragspartner ist nicht berechtigt, die Bezahlung eines Suspension Lab zustehenden Betrages zurück zu halten. Das Recht des Vertragspartners zur Aufrechnung mit Gegenforderungen aus der Rechtsbeziehung zu Suspension Lab wird ausgeschlossen, sofern diese Forderungen des Vertragspartners nicht schriftlich anerkannt werden, unbestritten sind oder rechtskräftig gerichtlich festgestellt wurden.

VI. Lieferung

(1) Die Lieferung erfolgt per Selbstabholung vor Ort oder an die vom Käufer in der Bestellung angegebene Lieferadresse, sofern keine abweichende Vereinbarung getroffen wurde.

(2) Angaben zu Verfügbarkeit, Versand, Lieferfristen oder Lieferterminen sind lediglich ungefähre Richtwerte und nicht verbindlich, sofern sie nicht ausdrücklich als verbindlich bezeichnet werden. Wir bemühen uns Liefer- und Servicezeiten kurz zu halten.

(3) Ist der Verkäufer aufgrund höherer Gewalt wie Mobilmachung, Krieg, Terrorismus, Aufruhr, Naturkatastrophen, Feuer oder anderer unvorhersehbarer und nicht durch den Verkäufer zu vertretende Umstände wie z.B. Streiks oder rechtmäßige Aussperrungen, Betriebs- oder Transportstörungen, Rohstoffbeschaffungsschwierigkeiten oder mangelnder Belieferung durch Zulieferer oder Lieferanten an der Erfüllung ihrer vertraglichen Verpflichtungen gehindert, verlängern sich die vereinbarten Lieferfristen jeweils um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlauffrist. Der Verkäufer wird dem Käufer den Beginn und das voraussichtliche Ende derartiger Umstände baldmöglichst mitteilen. Dauert die Behinderung vier Wochen oder länger, kann der Käufer vom betroffenen Kaufvertrag zurücktreten.

(4) Teillieferungen durch den Verkäufer sind zulässig, soweit diese für den Käufer zumutbar sind, insbesondere wenn die Lieferung der restlichen bestellten Ware sichergestellt ist und dem Käufer dadurch kein erheblicher Mehraufwand oder keine erheblichen zusätzlichen Kosten entstehen. Jede Teillieferung kann gesondert in Rechnung gestellt werden.

VII. Gewährleistungsbedingungen

(1) Die Gewährleistungsfrist für unsere Leistungen beträgt – soweit gesetzlich zulässig – 6 Monate ab Übergabe.

(2) Behebungen eines vom Kunden behaupteten Mangels stellten kein Anerkenntnis eines Mangels dar.

(3) Der Kunde hat stets zu beweisen, dass der Mangel zum Zeitpunkt der Übergabe bereits vorhanden war.

(4) Mängelrügen und Beanstandungen jeder Art sind bei sonstigem Verlust der Gewährleistungsansprüche unverzüglich (spätestens nach 8 Werktagen) am Sitz unseres Unternehmens unter möglichst genauer Fehlerbeschreibung und Angaben der möglichen Ursachen schriftlich bekannt zu geben. Die beanstandeten Waren oder Werke sind vom Kunden zu übergeben.

(5) Sind Mängelbehauptungen des Kunden unberechtigt, ist er verpflichtet, uns entstandene Aufwendungen für die Feststellung der Mängelfreiheit oder Fehlerbehebung zu ersetzen.

(6) Ein Wandlungsbegehen können wir durch Verbesserung oder angemessene Preisminderung abwenden, sofern es sich um keinen wesentlichen und unbehebbaren Mangel haltet.

(7) Die Nacherfüllung erfolgt ohne Anerkennung einer Rechtspflicht. Im Falle der Nachbesserung beginnt der verbleibende Teil der ursprünglichen Verjährungsfrist mit der Rückgabe der nachgebesserten Ware zu laufen. Dasselbe gilt im Falle der Ersatzlieferung.

(8) Erfüllungsort der Nacherfüllung ist bei Standort des Verkäufers (Wien). Ansprüche des Käufers wegen der zum Zweck der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten sind ausgeschlossen, soweit sich die Aufwendungen durch nachträgliche Verbringung der Ware an einen anderen als den ursprünglich vereinbarten Lieferort erhöhen. Der Verkäufer kann dem Käufer derartige Mehrkosten in Rechnung stellen. Der Käufer kann diese Kosten nur im Rahmen des Schadensersatzes geltend machen.

(9) Für Mängel, die auf eine Warenbeschreibung oder Spezifikation des Vertragspartners zurückgehen, übernimmt Suspension Lab keine Verantwortung.

(10) Die Gewährleistung ist ausgeschlossen, wenn der Kaufpreis bei Fälligkeit nicht bezahlt ist.

(11) Teile, Material oder sonstige Ausrüstungsgegenstände, die vom Vertragspartner oder in dessen Auftrag von Dritten hergestellt wurden, unterliegen nicht der Gewährleistung.

V. Schadenersatz

(1) Die Haftung von Suspension Lab wird – soweit gesetzlich zulässig – auf vorsätzliches und grob fahrlässiges Verhalten eingeschränkt. Dies gilt nicht für Personenschäden oder Schäden an zur Bearbeitung übernommenen Sachen, es sei letzteres wurde im einzelnen ausgehandelt.

(2) Der Ersatz von Folgeschäden, reinen Vermögensschäden, entgangenem Gewinn, Zinsverlusten und von Schäden aus Ansprüchen Dritter gegen den Vertragspartner durch Suspension Lab ist ausgeschlossen.

(3) Die gesamte Haftung von Suspension Lab ist der Höhe nach auf den Preis der Waren oder Dienstleistungen, die Gegenstand des Anspruchs sind, beschränkt.

(4) Suspension Lab haftet nicht für geringfügige Abweichungen von den vereinbarten Spezifikationen bzw für nur geringfügige Einschränkungen der Anwendbarkeit der gekauften Waren oder in Auftrag gegebenen Dienstleistungen.

(5) Suspension Lab haftet weiters nicht für Schäden, die unmittelbar oder mittelbar auf Weisungen oder mitgeteilte Spezifikationen des Vertragspartners, unsachgemäße Handhabung, vorsätzliche Beschädigung, Fahrlässigkeit, anormale Arbeitsbedigungen, oder eine eigenmächtige Veränderung der Waren durch den Vertragspartner zurückzuführen sind.

(6) Suspension Lab leistet keine Gewähr für Mängel und haftet nicht für Schäden, die aufgrund fehlerhafter Installation oder Nutzung, Fehlgebrauch, unterlassener Wartung, Fahrlässigkeit oder aus anderen Gründen als dem normalen Gebrauch der Waren entstehen.

(7) Suspension Lab ist nicht dazu verpflichtet, den Vertragspartner auf die Untauglichkeit seiner Weisungen oder Spezifikationen hinzuweisen, sofern Suspension Lab keine Kenntnis von dieser Untauglichkeit hat.

(8) Regreßforderungen im Sinne des § 12 Produkthaftungsgesetz (PHG) sind ausgeschlossen, es sei denn, der Regreßberechtigte weist nach, daß der Fehler nachweislich in der Sphäre von Suspension Lab verursacht und zumindest grob fahrlässig verschuldet wurde.

(9) Die oben erwähnten Beschränkungen bzw. Ausschlüsse der Haftung umfassen auch Ansprüche gegen unsere Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen aufgrund Schädigungen, die diese dem Vertragspartner ohne Bezug auf einen Vertrag ihrerseits mit dem Vertragspartner zufügen.

IX. Allgemeine Bestimmungen

(1) Für alle Angebote, Konzepte, Zeichnungen und andere projektbezogene Unterlagen behält sich Suspension Lab alle Eigentums- und Immaterialgüterrechte vor. Sie dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden.

(2) Die Abtretung von Forderungen des Vertragspartners gegen Suspension Lab, ist nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch Suspension Lab zulässig. Auch das Überbinden von Verpflichtungen des Vertragspartners auf einen Dritten ist nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch SuspensionLab zulässig.

(3) Verweise auf gesetzliche Bestimmungen beziehen sich – sofern nicht ausdrücklich anders festgehalten – auf österreichische gesetzliche Bestimmungen in der jeweils gültigen Fassung zum Zeitpunkt des Entstehens der Rechtsbeziehung zwischen Suspension Lab und dem Vertragspartner.

(4) Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein, beeinträchtigt dies die Wirksamkeit oder Durchführbarkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung wird von den übrigen Bestimmungen – unter Aufrechterhaltung ihrer Gültigkeit – abgetrennt.

(5) Jede Abweichung von diesen Allemeinen Geschäftsbedingungen bedarf zu ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Zustimmung durch Suspension Lab.

(6) Nebenabreden, Änderungen, und Ergänzungen zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nur gültig, wenn Suspension Lab diese schriftlich bestätigt.

(7) Erfüllungsort ist Wien.

(8) Sämtliche Streitigkeiten aus diesem Vertrag einschließlich der Frage seines gültigen Zustandekommens und seiner Vor- und Nachwirkungen werden ausschließlich durch das sachlich zuständige Gericht in Wien entschieden.

(9) Durch die Beauftragung, schriftlich oder mündlich, erklärt sich der Vertragspartner mit vorstehenden Bedingungen einverstanden.

X. Kontaktinformationen

Suspension Lab
Königsklostergasse 2
1060 Wien
Tel.: +43 1 929 11 22
Mail: office@suspensionlab.at